SPD Mittel-Gründau geht mit Ortsvorsteher Hans-Jürgen Michl an der Spitze in die Kommunalwahl

Die Kandidaten der SPD für den Ortsbeirat in Mittel-Gründau: v. l. Jörg Drescher, Dr. Jürgen Schubert, Ingo Walter, Peter Freienstein, Rainer Betz, Corinna Betz und Ortsvorsteher Hans-Jürgen Michl.

 

 

Ortsvorsteher Hans Jürgen Michl führt die Liste der SPD für die Ortsbeiratswahl in Mittel-Gründau am 06. März 2016 an. Ihm folgen auf den weiteren Plätzen Peter Freienstein, Rainer Betz, Jörg Drescher und Corinna Betz, auf den Plätzen 6 und 7 Dr. Jürgen Schubert und Ingo Walter.

„Wir haben ein gutes Team mit in Mittel-Gründau bekannten und vor allem engagierten Bürgerinnen und Bürgern zusammengestellt. Wir wollen weiterhin stärkste Kraft im Ortsbeirat bleiben und mit Hans-Jürgen Michl auch künftig den Ortsvorsteher stellen“, so Peter Freienstein, langjähriges Mitglied des Ortsbeirates.

Die Bevölkerung wählt den Ortsbeirat alle fünf Jahre im Zuge der hessischen Kommunalwahl. In Mittel-Gründau besteht er aus fünf Mitglieder, die aus ihrer Mitte den Ortsvorsteher wählen.

Im Vordergrund der Arbeit der Ortsbeiräte stehen die Sachthemen. „Wir konnten in den vergangenen Jahren in guter Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern Merz und Helfrich sowie der Verwaltung viele größere und kleinere Projekte erfolgreich umsetzen“, zieht Ortsvorsteher Hans-Jürgen Michl seine positive Bilanz. Als Beispiele nennt Michl die Urnenwand auf dem Friedhof, die Umgestaltung des Vorplatzes am Dorfgemeinschaftshaus, den neuen Spielplatz an der Domäne, den Umbau der Schulbetreuung sowie die umfangreichen Investitionen in die Feuerwehr, die noch im Frühjahr dieses Jahres ein neues Mannschaftstransportfahrzeug bekommen wird.

„Durch das persönliche Engagement unseres Ortsvorstehers konnte der Weihnachtsmarkt von der Schule an die Mehrzweckhalle verlegt und so am Leben erhalten werden, nachdem die Rektorin der Schule, Karin Schickling, in Ruhestand gegangen war“, lobt Freienstein den Ortsvorsteher.