Schubert: „Kitagebühren werden halbiert“

Gebührenfreier Vormittagsbesuch, gebührenfreier verlängerter Vormittagsbesuch und eine Halbierung der weiteren Gebühren für den Kitabesuch und für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in den gemeindlichen Kindertagesstätten – darauf hat sich die SPD-Fraktion als Kompromisslinie in ihrer Fraktionsklausur am vergangenen Wochenende in Mittel-Gründau verständigt.

Die Ganztagesbetreuung von Kindern unter drei Jahren beläuft sich dann nur noch auf 50 Euro pro Monat, die gleiche Leistung im Kindergarten für Kinder älter als drei Jahre reduziert sich auf 20 Euro. Jede Variante des Vormittagsbesuchs der Kindergärten wird komplett kostenlos. Die Gründauer Kinderbetreuung dürfte damit die günstigste in ganz Hessen sein.

Diese Gebührenbefreiung und -halbierung wurde mit Bürgermeister Helfrich bereits einvernehmlich abgestimmt. Er wird nun zusammen mit dem Gemeindevorstand eine Satzung erarbeiten, die diese neuen Gebühren umsetzt, und dann der Gemeindevertretung zur abschließenden Entscheidung vorlegen. „Wenn das alles zügig umgesetzt wird, werden die Eltern in Gründau schon mit Beginn 2015 finanziell weiter entlastet. Es ist ein Schritt, den Eltern beim Spagat zwischen Beruf und Familie erträglicher zu gestalten“, betont Schubert.

Die SPD Gründau ist damit ihrem Ziel, Gründau zur familienfreundlichsten Gemeinde weiter zu entwickeln, einen entscheidenden Schritt näher.

Die SPD-Fraktionsmitglieder waren sich auch darin einig, dass die Gründauer Erzieherinnen in der Verbesserung der Qualität in ihren Einrichtungen deutlich mehr als bisher unterstützt werden müssen. Dazu sollen in den nächsten Wochen mit den Erzieherinnen Gespräche geführt werden, um von ihnen zu erfahren, wo sie in den Einrichtungen Qualitätsmängel sehen.