Rosen zum Weltfrauentag

Mit einem Infostand zum Weltfrauentag machten die Gründauer Sozialdemokratinnen im Gewerbegebiet „Kinzigtalzentrum“ auf die immer noch bestehenden Ungleichheiten bei der Entlohnung von Männern und Frauen aufmerksam. 200 Rosen und zahlreiche Broschüren zu diesem Thema wechselten die Besitzerin.

Generationenübergreifend wurden frauenspezifische Themen mit den Gründauer Frauen, aber auch Männern diskutiert. Neben der Entlohnung stand auch das Thema sexistische Äußerungen im Alltag im Fokus. Bezeichnungen wie „Zicke“ oder „Diva“ sind hier noch die mildesten Formen der Diskriminierung, wenn Frauen selbstbewusst auftreten oder ihre Rechte verteidigen.

Insgesamt freuten sich die Sozialdemokratinnen über die gelungene Aktion, wenngleich einige jüngere Frauen erst über die Bedeutung des Weltfrauentages informiert werden mussten. Vieles ist für diese Frauen heute selbstverständlich, was die älteren vor gar nicht langer Zeit haben erstreiten müssen. Es lohnt sich also, zu kämpfen und die Probleme zu benennen. Deshalb werden auch in Zukunft am 08. März weltweit und auch in Gründau Frauen auf ihre Lebenssituation aufmerksam machen.