Pressemitteilung:

24. August 2018
Ortsbegehung der Baustelle an der Kindertagesstätte in Breitenborn

Jubiläum wird in der Baustelle gefeiert

Der SPD-Bürgermeisterkandidat Florian Neumann besichtigte kürzlich zusammen mit Katharina Urban vom Elternbeirat sowie dem Ortsvorsteher Matthias Springer und dem Ortsbeiratsmitglied Sandra Nagelschmidt die Baustelle an der Außenanlage der Kindertagesstätte "Die kleinen Füchse" in Breitenborn.

„Das 60. Jubiläum der kleinen Füchse, welches eigentlich bereits im Februar war, haben wir in den August verschoben, da uns zugesichert wurde, dass die Bauarbeiten bis dahin abgeschlossen sind!“, so Katharina Urban. „Seit gut einem Jahr gibt es hier kein Vorankommen. Die Kinder schauen aus den Fenstern direkt auf den abgetragenen Hangbereich und fragen uns Erwachsene schon, warum es nicht weitergeht“, stellt Ortsvorsteher Springer fest und erklärt weiter: „Obwohl wir frühzeitig und mehrfach darauf gedrängt haben, ging es an der Baustelle nicht weiter. Den Auftrag für die anstehenden Arbeiten an der Außenanlage hat der Gemeindevorstand erst im Juni vergeben, obwohl die Gelder hierfür schon lange bereitstehen. Nun gehen die Arbeiten erst am kommenden Montag - und somit direkt nach der Jubiläumsfeier - weiter.“

Mit Verständnis für diesen Unmut der Betroffenen konnte Florian Neumann sich vor Ort ein Bild machen und die Enttäuschung bei Kindern und Eltern nachvollziehen. „Diese Verzögerung ist nicht zu erklären, zumal durch den Hangabtrag die realistische Gefahr eines Erdrutsches besteht", stellte Florian Neumann fest. „Ich wünsche den kleinen Füchsen und allen Besuchern dennoch ein tolles Fest. Die Erzieherinnen, die Eltern und vor allem die Kinder sind Grund genug, das Bestehen des Kindergartens zu feiern. Wir werden in der SPD-Fraktion die Gründe für den Baustellenstopp nochmals erfragen, zumal diese lange Verzögerung anscheinend kein Einzelfall in Gründau ist.“, so Neumann abschließend.

 


Sitemap