Pressemitteilung:

17. August 2018
Lang erkämpftes Ziel der SPD Gründau wird Wirklichkeit

Neumann erfreut: „Kita-Besuch endlich kostenlos“

In der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung wurde die neue KiTa-Gebührensatzung endgültig verabschiedet.

„Ein lang erkämpftes Ziel der SPD-Gründau ist endlich Wirklichkeit geworden“, so Neumann voller Begeisterung. Mit der neuen Gebührensatzung ist nun der letzte Schritt einer Gebührenfreiheit für die Betreuung aller Kinder älter als 3 Jahre abgeschlossen. Die Eltern zahlen lediglich die Verpflegung ihrer Kinder. Neumann weiter: „Die Betreuung muss für jedes Kind seitens der Gemeinde sichergestellt sein und ist somit kein Luxusgut, sondern ein Grundbedürfnis, dem wir uns als Vertreter der Gemeinde verpflichten!“

„Wurden noch vor knapp zwei Jahren in Gründau die KiTa-Gebühren durch einen Antrag der FWG und CDU drastisch erhöht, so können wir uns heute alle über diese für die Eltern positive Entwicklung freuen“, so Jörg Drescher, SPD- Gemeindevertreter und selbst Vater zweier Kinder.

Neben der Änderung der Gebührensatzung wurde in der letzten Sitzung ebenfalls über die Neubauten einzelner KiTa-Gruppen in Gründau gesprochen.

In den Augen von Florian Neumann leider zwei Jahre zu spät. „Hier wird reagiert, nicht agiert! In anderen Kommunen ist ein Kindertagesstätten-Entwicklungsplan eine Selbstverständlichkeit. Damit hätte man frühzeitig agieren und planen können und es würden heute nicht über 100 Kinder ohne Betreuung auf den Wartelisten stehen“, so der Bürgermeisterkandidat.

Durch den neu gegründeten Gesamtelternbeirat sieht Neumann neue Chancen für die Gemeinde. „Durch die Anhörung und Beteiligung in Fragen rund um die Betreuung sowie zu den Neubauten kann die Gemeinde durch den Gesamtelternbeirat nur profitieren“, betont Neumann und sieht mit der SPD-Gründau gemeinsam Handlungsbedarf. „Fehlende Betreuungsplätze dürfen eine Gemeinde nicht überraschen, sondern müssen wie Weihnachten und Ostern vorausschauend gesehen und geplant werden“, so Neumann abschließend.

 


Sitemap