März 2013

Pressemitteilung:

19. März 2013
Holzderber lehnt Pläne der Landesregierung ab

SPD fordert weiterhin gute Qualität der Kinderbetreuung

Mit einer Resolution zur Gemeindevertretersitzung im März wird die SPD-Fraktion ihre ablehnende Haltung zu dem von der CDU-FDP-Koalition im Hessischen Landtag vorgelegten Entwurf des sog. Kinderförderungsgesetzes zum Ausdruck bringen.

Pressemitteilung:

19. März 2013

Rede zum Haushalt 2013

von Dr. Jürgen Schubert, SPD-Fraktionsvorsitzender

Wir haben heute über den nun fünften Doppischen Haushaltsplan der Gemeinde Gründau zu beraten und zu beschließen.
Wir sehen diesen Haushalt unter der Überschrift „Wer heute nichts tut, lebt morgen wie gestern".

Meldung:

Gettenbach, 18. März 2013

18.03.2013: 20. Sitzung der Gemeindevertretung in Gettenbach

Hier finden Sie die Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung.

Pressemitteilung:

08. März 2013

Holzderber will mehr Pep ins Kulturleben bringen

Positionspapier der SPD zum Gründauer Kultursommer

In einem Positionspapier zur Fortführung des Kultursommers in Gründau, das die Vorsitzende des Kulturausschusses, Angela Holzderber (SPD), vorlegte, hatte die SPD-Fraktion die wesentlichen Punkte zusammengefasst, die sie für die weitere Attraktivität dieser Veranstaltung als notwendig ansieht. Die beiden anderen im Ausschuss vertretenen Fraktionen brachten keine inhaltlichen Vorschläge ein.

Pressemitteilung:

06. März 2013

Hans Kroth: „Bürger stehen für mich im Mittelpunkt"

Am 10. März ist Bürgermeisterwahl

Nur noch wenige Tage bis zur Bürgermeisterwahl am 10. März. Der SPD-Bürgermeisterkandidat Hans Kroth hat in den letzten Wochen einen intensiven Wahlkampf absolviert, um den Bürgern seine Ideen und Ziele, aber auch den Menschen Hans Kroth näher zu bringen. „Die vielen positiven Rückmeldungen zu meiner Kandidatur geben mir die Zuversicht, dass ich mit meiner Kandidatur auf dem richtigen Weg bin", meint Kroth. „Egal wie die Wahl ausgeht, ich möchte diese Erfahrung nicht missen."

Pressemitteilung:

05. März 2013
SPD sieht keine weiteren Bedarf für Windkraftstandorte in Gründau

Schubert: „Aus der Luft gegriffene Behauptungen des CDU-Kandidaten"

Der CDU-Kandidat Ament beendet seinen Wahlkampf wie er ihn begonnen hat: Mit falschen Behauptungen. „Es sind derzeit keine weiteren Vorrangflächen für Windkraftanlagen in der Diskussion", stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Jürgen Schubert fest.

Pressemitteilung:

05. März 2013
Kroth steht für solide Finanzpolitik in Gründau

„Rücklagen sind kein Selbstzweck"

Gründaus Ruf und Attraktivität beruht auch darauf, dass die Gemeinde geordnete Finanzen vorweisen kann. „Daran hat auch ein SPD-Bürgermeister Merz nichts geändert, wie damals bei seiner Wahl von CDU und FWG gemutmaßt wurde, und daran werde auch ich im Falle der Wahl nichts ändern", erklärt der SPD-Bürgermeisterkandidat Hans Kroth. „Ich stehe für eine solide Finanzpolitik."

Pressemitteilung:

Hain-Gründau, 04. März 2013

Sozialer Knotenpunkt für Gesundheit und Pflege

Kroth und Kavai besichtigen „Haus der Gesundheit" in Hain-Gründau

Am vergangenen Freitag stellte SPD-Bürgermeisterkandidat Hans Kroth dem Ersten Kreisbeigeordneten und Vizelandrat Dr. André Kavai das künftige Sozialzentrum in Hain-Gründau vor. Mit diesem Projekt soll es gelingen, mitten im oberen Gründautal die Hausarztpraxis zu erhalten, eine Tagespflegestation mit bis zu zwanzig Plätzen einzurichten, weiter eine Logopädiepraxis in Gründau zu halten und Flächen für eine Physiotherapiepraxis anzubieten. Darüber hinaus kann in diesem „Haus der Gesundheit" noch ein Pflegestützpunkt für die ambulante häusliche Pflege sowie ein Seniorentreffpunkt untergebracht werden.

Pressemitteilung:

03. März 2013

„Gründau braucht einen gesunden Mittelstand"

Hans Kroth mit eigenem Stand bei der Gründauer Gewerbeschau

Auf eine Tasse Kaffee konnte der SPD-Bürgermeisterkandidat Hans Kroth viele Besucher der Gründauer Gewerbeschau einladen. Zum Kaffee gab es Streuselkuchen, den sein Schwiegervater, Horst Emmel, gebacken hatte. Zuvor hatten am Samstagmorgen der Vorsitzende des Gewerbevereins, Stefan Maier, und Bürgermeister Heiko Merz die dritte Gewerbeschau eröffnet.

Sitemap